Deep Dive in die Doppelte Wesentlichkeit: Melden Sie sich jetzt zu unserer Webinarserie an!

Wie ich Excel aus meiner Nachhaltigkeitsberatung entfernen kann

CSRD | 21. Februar 2023
Phillip Blumenthal
Head of Sustainability

Laut der Studie “ESG-Strategie und Berichterstattung – Status und Umsetzung im deutschen Mittelstand” von IMI und PwC Deutschland fühlen sich 76 Prozent der Unternehmen in Deutschland nicht darauf vorbereitet, ihre ESG-Ziele zu erreichen und die gesetzlichen Anforderungen zu erfüllen.

Eine große Hürde ist, wenig überraschend, die langsame Digitalisierung im Mittelstand. 75 Prozent der Unternehmen nutzen noch immer Tabellenkalkulationen für die Erfassung und Verarbeitung ESG-relevanter Daten. Angesichts des Umfangs der neuen Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) kann dies schnell zu Überforderung und mangelnder Transparenz führen.

Wir möchten Ihnen in diesem Artikel zeigen, warum Sie beim Nachhaltigkeitsmanagement lieber nicht auf Tabellen setzen sollten und welchen Weg Sie stattdessen gehen können.

1. Excel ist anfällig für menschliche Fehler

Excel-Tabellen sind anfällig für menschliche Fehler, die die Datenqualität beeinträchtigen und die Aussagekraft Ihrer Nachhaltigkeitsberichte verringern können. Wenn Sie beispielsweise eine Formel in einer Excel-Tabelle falsch eingeben, kann dies dazu führen, dass falsche Ergebnisse ausgegeben werden. Eine falsche Zahl in einer Zelle kann ebenfalls den Gesamtwert Ihrer Tabelle verfälschen und somit am Ende Ihren Nachhaltigkeitsbericht.

2. Excel kann Ihre Berichterstattung verlangsamen

Je größer Ihre Excel-Tabellen werden, desto langsamer wird Ihre Berichterstattung. Wenn Sie beispielsweise mehrere hunderttausend Datensätze in Excel haben, kann dies die Leistung von Excel beeinträchtigen und Ihre Berichterstattung verlangsamen. Dies kann auch dazu führen, dass Excel abstürzt oder einfriert, was zu Datenverlusten und Arbeitsunterbrechungen führen kann.

3. Excel eignet sich nicht für Zusammenarbeit im Team

Excel ist nicht für Zusammenarbeit geeignet. Wenn mehrere Personen an einer Excel-Tabelle arbeiten, kann dies zu Konflikten führen, da Excel keine Möglichkeit bietet, Konflikte zwischen Benutzenden zu lösen. Dies kann dazu führen, dass Daten verloren gehen oder falsch interpretiert werden.

4. Excel ist nicht für die Cloud geeignet

Excel ist nicht optimal für die Nutzung in der Cloud geeignet. Wenn Sie beispielsweise versuchen, eine Excel-Tabelle in der Cloud zu speichern, können verschiedene Probleme auftreten. Die Größe der Excel-Tabelle kann zu einem langsamen Upload führen, und es können auch Schwierigkeiten bei der Synchronisierung der Daten zwischen verschiedenen Geräten geben.

Wie können Sie Excel aus Ihrer Nachhaltigkeitsberatung entfernen?

Um Excel aus der Nachhaltigkeitsberatung zu entfernen, können Sie auf eine ESG-Software-Lösung umsteigen. Diese hat zahlreiche Vorteile gegenüber der Verwendung von Excel.

Mit einer ESG-Software können Sie Ihre Nachhaltigkeitsdaten übersichtlicher strukturieren und besser verwalten. Zusätzlich sparen Sie sich durch intelligente Prozesse Zeit und Nerven, da Ihnen die administrativen Aufgaben abgenommen werden und alle Daten an einem Ort abliegen.

Darüber hinaus lassen sich durch datengestützte Erkenntnisse konsistente Optimierungspotenziale identifizieren und gezielt Strategien z.B. zur Einsparung von Co2-Emissionen entwickelt werden.

Eine ESG-Software hilft nicht nur bei der Erfüllung der Offenlegungspflichten, sondern macht zusätzlich den Fortschritt bei gesetzten Ziele und zu erfüllenden Richtlinien messbar. Sie haben zudem die Möglichkeit, sich im Team untereinander Aufgaben zuzuweisen und somit ein strukturiertes Nachhaltigkeitsmanagement zu erreichen.

Damit bietet eine ESG-Software ein analytisches Fundament für das Verständnis von Stärken und Schwächen im Nachhaltigkeitsmanagement von Unternehmen. Die Datenerfassung wird rationalisiert bzw. automatisiert, was das Berichtswesen vereinfacht. Durch den Umstieg auf eine ESG-Software können Sie also Excel aus Ihrer Nachhaltigkeitsberatung entfernen und sich obendrein viel Zeit sparen.

Fazit: Zeit sparen durch ESG-Software

Altbewährtes währt am längsten?

Excel wird aktuell noch von vielen Unternehmen für die Nachhaltigkeitsberichterstattung und -analysen genutzt.

Die Herausforderungen für Nachhaltigkeitsmanager:innen liegen jedoch auf der Hand. Die Anfälligkeit für menschliche Fehler, Schwierigkeiten bei der Verarbeitung großer Datenmengen und das Fehlen von Zusammenarbeitsmöglichkeiten und Cloud-Funktionen können die Effektivität und Aussagekraft der Nachhaltigkeitsberichte beeinträchtigen.

Eine Lösung für dieses Problem ist der Umstieg auf eine ESG-Software-Lösung. Diese bietet zahlreiche Vorteile gegenüber Excel, wie die übersichtlichere Strukturierung und Verwaltung von Kundendaten, datengestützte Erkenntnisse zur Identifikation von Optimierungspotenzialen und die Rationalisierung bzw. Automatisierung der Datenerfassung. Darüber hinaus erleichtert sie das Berichtswesen und ermöglicht es, Fortschritte bezüglich gesetzter Ziele und zu erfüllenden Richtlinien zu messen.

Angesichts des Umfangs der neuen CSRD lohnt es sich, Altbewährtes hinter sich zu lassen und sich mit einer ESG-Software-Lösung auseinanderzusetzen.

Prüfen Sie jetzt, ob ein Umstieg für das eigene Unternehmen sinnvoll ist. Unsere Expert:innen führen Sie gerne unverbindlich durch unsere ESG-Software-Lösung und erklären Ihnen, wie Code Gaia effektiv beim Nachhaltigkeitsmanagement helfen kann.

In diesem Beitrag beschreibt Lutz Hammer der RECKLI GmbH, wie sie den Prozess der Doppelten…

Weiterlesen

Immer mehr Unternehmen interessieren sich für die Berichterstattung nach dem VSME ESRS: In diesem Blogbeitrag…

Weiterlesen

Erfahren Sie, wie Ihr Unternehmen sich jetzt auf die CSRD vorbereiten kann, um den Klimazielen…

Weiterlesen

In diesem Beitrag beschreibt Lutz Hammer der RECKLI GmbH, wie sie den Prozess der Doppelten…

Weiterlesen

Immer mehr Unternehmen interessieren sich für die Berichterstattung nach dem VSME ESRS: In diesem Blogbeitrag…

Weiterlesen

Erfahren Sie, wie Ihr Unternehmen sich jetzt auf die CSRD vorbereiten kann, um den Klimazielen…

Weiterlesen

Um das Thema Doppelte Wesentlichkeit ranken sich viele irreführende Mythen. In diesem Artikel wollen wir…

Weiterlesen
Auf ein Kennenlernen?
Gespräch vereinbaren
Theresa Zöckler
Ihre Ansprechpartnerin

Newsletter

Bleiben Sie informiert über Code Gaia-Webinare, Produktupdates, Events und mehr.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von HubSpot. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von HubSpot. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von HubSpot. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von HubSpot. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von HubSpot. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von HubSpot. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Infopaket Download

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von HubSpot. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen